Paarberatung und Beziehungsberatung

Worum geht es in einer Paartherapie / Wodurch unterscheidet sich meine Vorgehensweise  von anderen Paartherapeuten

Das Erkennen von Mustern

Sehr häufig spielen "Muster" eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, zu verstehen, was zwischen Ihnen und Ihrem Partner / Ihrer Partnerin passiert oder auch nicht passiert. Das Verstehen ist aber nur der erste Schritt. Dananch geht es darum, ungünstige Muster durch bessere zu ersetzen.

Eine Paartherapie ist z.B. dann sehr erfolgreich, wenn sie dazu beitragen kann, ungünstige Muster zu erkennen und durch neue, bessere Muster zu ersetzen. Wenn etwa ein Partner sehr rechthaberisch ist, und das den anderen nervt, dann haben beide ein Problem. Der, der rechthaberisch ist, wird vielleicht nur die Seite sehen, dass er "wirklich" Recht hat und einfach nicht verstehen, warum der andere immer so zickig reagiert. Vielleicht ist ihm auch gar nicht klar, dass er auf andere rechthaberisch und belehrend wirkt.  

Im Rahmen einer Paartherapie könnte er auf sein Muster aufmerksam gemacht werden und lernen, so zu sprechen, dass seine Worte leichter angenommen werden können. Es geht oft gar nicht darum, dass er seine Ansichten ändern soll, sondern vielleicht nur darum, anders oder freundlicher zu sprechen, wenn ihm etwas wirklich wichtig ist. 

Das Verinnerlichen des Gelernten

Um so ein Muster bei sich zu erkennen, reicht oft eine einzige Stunde. Die Kunst jedoch ist, trotzdem nicht immer wieder in das alte Muster zurückzufallen und das Gelernte innerhalb weniger Wochen nicht wieder ganz zu vergessen. Deshalb ermuntere ich meine Klienten sehr, sich sofort aufzuschreiben, wenn sie etwas gelernt oder verstanden haben. Dafür stelle ich Ihnen auch Schreibmaterial zur Verfügung. Ich nutze auch gerne mein Flipchart, um wichtige Inhalte für alle Beteiligten gut sichtbar aufzuschreiben. Sie können es dann auch mit ihrem handy abfotografieren.

Es kann auch mal sein, dass ich Sie und Ihren Partner / Ihre Partnerin in der nächste Stunde frage, ob Sie beide immer noch wissen, was wir beim letzten Mal besprochen haben und was Sie daraus gelernt haben und ob Sie es umsetzen konnten. 

Und das sind einige der Themen, um die es häufig geht:

Auch wenn Sie im allgemeinen mit Ihrer Beziehung zufrieden sind, kann ein Thema immer wieder Ihre Beziehung belasten.

Wenn Sie Ihrer Beziehung noch eine "letzte Chance" geben möchten, etwa wegen der Kinder, oder weil Sie nicht so schnell alles hinschmeissen wollen.

Immer wieder ist die Kommunikation Thema meiner Beratungen: Wie hört man richtig zu, wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Ratschlag, ...

Wenn man nur noch nebeneinander her lebt, dann hilft es, sich wieder regelmäßig Zeit für gemeinsame Unternehmungen zu nehmen.

Häufig haben sich Muster eingeschlichen. Jeder weiß schon, was kommt und ist genervt. Damit Kommunikation wieder möglich ist, müssen die ungünstigen Muster erkannt und geändert werden.

Nur wenn Sie und Ihr Partner Ihr Verhalten ungünstiges dauerhaft ändern, profitieren Sie beide von einer Paarberatung. Ich unterstütze Sie gerne dabei, dass Sie Ihr Verhalten nicht nur für ein paar Tage ändern.

Körperliche Nähe wieder zulassen und entdecken, oder einen Weg finden, mit unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen zu leben.

Die Verantwortung für die eigenen Eltern einerseits und das Gefühl des Partners, dass die Schwiegereltern einen zu großen Einfluss haben, andererseits, können zu erheblichen Spannungen führen.

Verbringt Ihr Partner zu viel Zeit mit seinen Freunden? Oder ist Ihr Partner zu häuslich und eifersüchtig auf Ihren Freundeskreis?

Hat Ihr Partner Sie belogen? Sie betrogen? Sind Sie bereit, zu verzeihen, wieder zu vertrauen? Wie kann Ihr Partner dazu beitragen?

Welchen Platz haben die Kinder aus anderen Beziehungen in der neuen Familie? Sind die Kinder willkommen? Akzeptieren die Kinder den neuen Partner?

Übernimmt Ihr Partner zu wenig Verantwortung? Ist er zu passiv? Sind Sie es Leid, ihn immer wieder an seine Versprechen zu erinnern? - Nörgelt Ihr Partner ständig an Ihnen herum? Ist er nie zufrieden?

Sie wünschen sich ein Kind? Es klappt nicht? Der Druck ist sehr hoch? Sie und Ihr Partner sind sich da nicht einig?

Sind Sie sehr eifersüchtig? Auf den Ex? Oder generell?  Was ist Ihr Anteil daran? Wie kann Ihr Partner Ihnen helfen?

Formen der Beratung

Zur Paarberatung / Eheberatung kommen Sie gemeinsam. Ich unterstütze Sie dann z.B. dabei, vom Partner verstanden zu werden, besser zu kommunizieren oder neue Vereinbarungen zu treffen.

Wenn es hauptsächlich um Sie selbst geht, Ihr Partner nicht mitkommen möchte oder Sie keinen haben, können Sie gerne auch alleine kommen. Ich unterstütze Sie dann z.B. dabei, Ihre nächsten Schritte zu planen oder eine Entscheidung zu treffen.

Wenn Sie viel unterwegs sind, oder weiter weg wohnen, können Sie sich gerne telefonisch oder per skype beraten lassen. - Für Paare sind Konferenzschaltungen (skype) möglich.

Vorgehensweise

Eine Familie, ein Paar ist auch ein "System". Für eine Beratung bedeutet das, dass es oft reicht, nach der Stelle zu suchen, an der man schnell zu einer Änderung kommen kann: Wer könnte was ändern, damit es schnell wieder besser wird.

Ein kurzzeittherapeutischer Ansatz bedeutet, dass es das Ziel ist, in kurzer Zeit bedeutsame Änderungen zu erreichen. Die Frage ist immer: Welcher Schritt ist der nächste, um die nächste Verbesserung zu erreichen.

Manchmal bekommen Sie "Hausaufgaben" auf. Z.B. wieder etwas gemeinsam zu unternehmen oder dass Sie "von sich aus" Ihrem Partner eine (kleine) tägliche Freude bereiten.

Räume

Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie einen Termin vereinbaren?